Fanshop SV Prieros

Liebe Mitglieder, Interessenten und Förderer unseres Vereins,

auf den folgenden Seiten erfahrt ihr alles Wissenswerte über unseren Verein. Wir stellen die einzelnen Sektionen vor, informieren über die Trainingszeiten und die Veranstaltungen des Jahres. 

Unser 1999 gegründete Verein hat bereits ca. 230 Mitglieder. Derzeit spielen die Volleyballer der 1. Herren-Mannschaft in der Regionalliga Nordost, die 2. Herren-Mannschaft in der Landesklasse und die 3. Mannschaft in der Kreisliga.

Alle aktuellen Themen werden im Forum diskutiert. Zurückliegende Ereignisse sind hier veröffentlicht, außerdem könnt ihr jederzeit telefonisch unter 033768 51282 oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns über neue Initiativen, Interessenten und Anfragen von potenziellen Förderern.

Die diesjährige Mitgliederversammlung und die Weihnachtsfeier sind am 15.12.2018.
Tragt euch diesen Termin ruhig schon mal in Euren Terminkalender ein.

Termin und Einladung zur Mitgliederversammlung sind hier zu finden. 
Termin und Einladung zur Jahresabschlussfeier sind hier zu finden.

Gruß
Vorstand SV Prieros


Hauptkategorie: Archiv
in 13/14
posted by: Jonathan Sommerfeld
Erstellt: 08 Dezember 2013

Mannschaftsfoto SG PKW 2013/14Dass die SG PKW ein Rad ab hat, dürfte mittlerweile der gesamten Liga bekannt sein. Denn genau das, die Verrücktheit im Spiel, gepaart mit spielerischer Raffinesse, zeichnete die Mannschaft in den ersten Saisonspielen aus. Seit einigen Spielen jedoch scheint es so, als ob „der PKW“ wirklich nur noch auf drei Rädern fährt - aus den letzten 4 Spielen gelang es nur 3 von 12 möglichen Punkten mitzunehmen, gerade die Heimspiele stellten sich hierbei als herbe Enttäuschung heraus. Die Verletzungen, von denen das Team auch beim aktuellen Spiel wieder geplagt war (Sommerfeld hatte Fuß, Grote hatte Rücken), können bei dieser Analyse auch definitiv nicht als Ausrede dienen. Vielmehr die fehlende Konstanz – die Spielweise ähnelt einer gestauchten Sinus-Kurve - und der fehlende Mut im Spiel dürften hierfür die Ursache sein.

Hauptkategorie: Archiv
in 13/14
posted by: Stefan Fröhlich
Erstellt: 24 November 2013

Mannschaftsfoto SG PKW 2013/14Am 23. November 2013 stand das letzte Heimspiel des Jahres in der Halle des Oberstufenzentrums Königs Wusterhausen statt. Nach dem verpatzten Spieltag zwei Wochen zuvor gegen Wusterhausen wollte sich die SG PKW von Trainer Langner mit Hilfe der Unterstützung der heimischen Fans mit zwei Siegen gegen die Gäste aus Zossen und Teltow/Kleinmachnow rehabilitieren. Im ersten Spiel des Tages hieß es allerdings zunächst das Schiedsgericht für das Duell der Gästeteams zu stellen, das der MSV Zossen mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

Hauptkategorie: Archiv
in 13/14
posted by: Jonathan Sommerfeld
Erstellt: 10 November 2013

Mannschaftsfoto SG PKW 2013/14 „Wir haben es über den gesamten Spielverlauf hinweg nicht geschafft, den Wusterhausenern unser Spiel aufzudrücken. Blockarbeit und emotionale Überlegenheit – unsere Stärken, die wir im bisherigen Saisonverlauf in nahezu jedem Spiel konstant genutzt haben, waren praktisch nicht vorhanden.“ So resümierte Trainer Björn Langner die beiden Niederlagen der SG PKW am letzten Samstag.

 

Hauptkategorie: Archiv
in 13/14
posted by: Jonathan Sommerfeld
Erstellt: 27 Oktober 2013

Mannschaftsfoto SG PKW 2013/14Am vergangenen Samstag stand Königs Wusterhausen ganz im Zeichen des Volleyballs. In der OSZ-Sporthalle trugen gleich drei Teams ihre Heimspiele aus – darunter echte Kracherpartien! Die Damen der Netzhoppers kämpften in ihre Drittel um den Ausbau ihrer Tabellenführung in der Landesklasse. Nichts anderes zum Ziel hatte die SG PKW, die sich gegen die beiden anderen Teams des Spitzentrios in der Landesliga Nord – Lindow und Luckenwalde – behaupten mussten!

Hauptkategorie: Archiv
in 13/14
posted by: Jonathan Sommerfeld
Erstellt: 20 Oktober 2013
Mannschaftsfoto SG PKW 2013/14Nach vier Wochen Volleyballabstinenz ging es für die SG PKW am vergangenen Samstag in die gefürchtete Halle nach Rehbrücke, um dort den zweiten Spieltag zu absolvieren. Echtholzparkett, Kälte und das halbrunde, flache Hallendach hatten schon in der letzten Saison einige Nerven gekostet – dieses Mal sollte es besser werden, so hatte man doch bereits im Trainingslager unplanmäßig in flacher Halle trainiert.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok