FacebookTwitterYoutubeShare on Google+

Erstes Heimspiel der SG PKW gegen BVV II ein Erfolg – 3:1 Sieg in der Regionalliga Nordost

16. 09. 25
posted by: Rick Wagner
Erstellt: 25 September 2016

MVP Ehrung nach dem SpielAm Samstag den 24.09.2016 um 18 Uhr begann ein Match, das Trainer Björn Langner und sein Team wohl niemals vergessen würden. Nach dem Aufstieg aus der Brandenburgliga in der letzten Saison, waren wohl alle mächtig nervös. Die Aufregung war nicht nur dem Spiel geschuldet, sondern ebenso allen Auflagen und Regeln, die es in der Regionalliga einzuhalten gilt. Da jedoch im Vorfeld durch Trainer Langner und Spieltagsmanager Kuhrt an alles gedacht wurde, konnte man sich ganz auf das wichtige Spiel konzentrieren.

“Wir haben viel trainiert, um spielerisch in allen möglichen Situationen zu glänzen”, so Kapitän Björn Heimer.

Die Aufstellung für den ersten Satz stand fest, also konnte es losgehen. Nach einem grandiosen ersten Punkt vom Kapitän mit einem gelegten Ball, hat man wohl mächtig Eindruck beim Gegner gemacht, so nahm das ganze Spiel immer weiter Fahrt auf. Mit guten Aktionen im Block und im Angriff, konnte man den Gegner immer etwas auf Abstand halten, sodass ein 25:21 am Ende auf dem Papier stand. Immer Rückhalt gegeben haben hierbei die etwa 100 Fans in der Halle, die mit Trommel und Klatschpappen Stimmung machten.
Nach einer kurzen Pause ging es in den zweiten Satz. “Wichtig ist, dass ihr jetzt nicht nachlasst und vor allem weiterhin Spaß habt!”, so Trainer Björn Langner vor dem 2. Satz.
Das nahm sich das Team zu Herzen und setzte auch den 2. Satz souverän zu einen 25:22 um. Zwar wurde hier eine etwas deutlichere Führung abgegeben, aber durch starke Aktionen fand das Team schnell ins Spiel zurück, um den Satz zu einen guten Ende zu führen.

Leider wurde der 3. Satz weniger erfolgreich gestartet. Nach einem 6:1 Rückstand, gelang es dem SG PKW jedoch endlich wieder ein paar Punkte zu machen. Den ganzen Satz über lagen sie etwas zurück, konnten zwar in der Mitte des Satzes nochmal ein paar Punkte machen und nochmal kurz in Führung gehen, die Führung wurde jedoch wieder abgegeben und somit der Satz 20:25 an den Gegner aus Berlin abgegeben.
„Wir schließen jetzt einfach damit ab damit und machen weiter wie zuvor!“, so Tilo König, Annahme/Außen des SG PKW. Gesagt, Getan. In den 4. Satz wurde noch motivierter gestartet, als in den vorherigen 3 Sätzen.
Durch starke Arbeit in der Abwehr, konnten viele umkämpfte Bälle noch geholt werden und durch eindrucksvolle Angriffe verwandelt werden. Somit fühlte sich der Trainer des BVV II gezwungen, beim Stand vom 8:4 die erste Auszeit zu nehmen. Trotzdem hieß es, genauso weitermachen, bis der Satz, und somit auch das Spiel, gewonnen ist.
Nach der Auszeit, hatte sich nichts geändert. Der vorher herausgespielte, komfortable Vorsprung, konnte nicht nur gehalten, sondern im weiteren Verlauf noch ausgeweitet werden. Durch viele starke Blocks, war es dem Gegner teilweise gar nicht mehr möglich, auf die andere Seite des Netzes zu kommen. Somit konnte der Satz mit einem deutlichen 25:16 zu einem sicheren Ende gebracht werden.


Damit war der erste Sieg in der Regionalliga Nordost eingefahren.


Unmittelbar nach dem Spiel wurden noch die wertvollsten Spieler (MVP) aus jeder Mannschaft gewählt. Die Ehrung wurde durch die AOK Nordost vorgenommen. Dabei wurden auf der Seite der Berliner Gäste Jan Hammann und auf der Prieroser Seite Alexander Kuhrt verdient gekürt.


Der Trainer des SG PKW, Björn Langner war sichtlich erfreut seine Jungs mit solch einer Motivation und Leistung gesehen zu haben: „ Die Jungs hatten alle richtig Lust und auch Spaß, bei dem was sie gemacht haben, das hat man gesehen! Aber der Sieg ist natürlich nicht nur der Verdienst des Teams. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Zuschauern und freiwilligen Helfern, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre!“

Nach dem erfolgreichen Wochenende, gilt es natürlich, weiterhin das Beste zu geben und ein ernstzunehmender Gegner zu sein.

Dass das Team um Kapitän Björn Heimer dazu in der Lage ist, weiterhin erfolgreiche Spiele zu bestreiten, müssen sie am 01.10. schon wieder beweisen. Da geht es zum Auswärtsspiel nach Spergau in die Jahrhunderthalle des CV Mitteldeutschland II. (Die Mannschaft möchte mit einem Fanbus anreisen. Hierbei sind noch ein paar Plätze frei, bei Interesse meldet Euch bei Alexander Kuhrt unter folgender Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

SG PKW: Beisert, Kuhrt, König, Gust, Stoffregen, Lehmann, Leyh, Heimer (C), Huschke, Baron, Wagner, El-Dik
Betreuer: Langner (T), Hüselitz (TA)

Zusätzlich ein großes Danke an Louis Heck für das Schreiben, Alexandra Henk für das Blättern und Angelika Wichmann + Juliane Stoffregen um das Kümmern beim Buffett.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok