FacebookTwitterYoutubeShare on Google+

Auswärtssieg bei Rotation Prenzlauer Berg

18. 11. 05
posted by: Alexander Kuhrt
Erstellt: 04 November 2018

Mannschaftsfoto 18/19

Am vergangenen Samstag trat die SG Prieros / Königs Wusterhausen bei dem letztjährigen Berliner Meister und Mit-Aufsteiger Rotation Prenzlauer Berg an. Diese lagen vor dem Spieltag vier Punkte bzw. zwei Plätze hinter der SG PKW. Dementsprechend wurde ein umkämpftes Spiel mit keinem klaren Favoriten erwartet.

Direkt zum Spielbeginn zeigte sich, dass der Gastgeber wacher war und führte dementsprechend schnell mit 12:7. Diese Führung wurde kontinuierlich ausgebaut (16:10, 18:12) ausgebaut und am Ende des Satzes stand 25:20 für Rotation Prenzlauer Berg.

Innerhalb der Satzpause stellten Trainer Björn Langner und sein heutiger Co-Trainer Magnus Grasnick das Team bei einigen taktischen Thematiken um und fort an war die SG Prieros / Königs Wusterhausen im Spiel und kämpfte nun endgültig um jeden Ball. Dementsprechend konnte sich kein Team zum Beginn des 2. Satzes mit mehr als zwei Punkten in Führung gehen. Erst Tobias Huschke brachte die SG PKW mit 16:13 in Front. Diesen Vorteil baute die SG Prieros / Königs Wusterhausen auf 21:17 aus und gewann den Satz mit 25:23.

Im 3. Satz übernahm der zuvor eingewechselte Zuspieler Björn Heimer Verantwortung und verteilte die Bälle gleichmäßig auf seine Angreifer, wodurch der Block von Rotation Prenzlauer Berg das ein oder andere Mal nicht sauber stand. Dies nutzen diese sofort aus und punkteten in regelmäßigen Abständen. Hierbei tat sich vor allem Marcel Baron (späterer MVP) hervor, der zwischendurch eine sensationelle Angriffsquote von 70% besaß. Über die Punktestände 6:3 und 15:12 gewann die SG PKW den Satz nach 24 Minuten mit 25:21.

Im 4. Satz stellte Björn Langner sein Team nochmal darauf ein das der routinierte Gastgeber mit allen Mitteln versuchen wird den Tiebreak zu erzwingen. Dies unterbanden Björn Heimer und Marcel Baron direkt zum Satzbeginn mit präzisen Aufschlägen (5:3, 12:4). Aufgrund dessen war die Gegenwehr von Rotation Prenzlauer Berg direkt gebrochen und das Spiel plätscherte am dem Ende entgegen. Firas El-Dik beendet den Satz nach 21 Minuten mit einem Netzroller und dem Stand 25:18.

Aufgrund des Sieges rangiert der Aufsteiger SG Prieros / Königs Wusterhausen auf dem 5. Platz mit aktuell 15 Punkten. Dies bedeutet aktuell ein sicherer Mittelfeldplatz bei 7 Punkten Rückstand auf Platz 1 und 7 Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Außenangreifer Marcel Baron fasste das Spiel folgendermaßen zusammen: „Heute konnten wir endlich mal wieder zeigen, dass wir als Team um jeden Ball kämpfen und nicht gleich nach einigen Rückschlägen in Einzelspieler zerfallen.“
Trainer Björn Langner fügt noch hinzu: „Mit der heutigen Leistung bin ich durchaus zufrieden. Wir haben uns in den letzten zwei Wochen permanent gesteigert und unsere Trainingseinheiten im Block-Abwehrverhalten haben heute Früchte getragen.“

Bei Rotation Prenzlauer Berg wurde Marc Lau und bei der SG Prieros / Königs Wusterhausen Marcel Baron jeweils vom gegnerischen Trainerteam zum MVP gewählt.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, 10.11.2018, um 17 Uhr in der heimischen OSZ-Halle statt. Der Gegner wird der aktuelle Ligaprimus TSGL Schöneiche II, die bisher noch kein Spiel verloren haben, sein.

SG PKW: Klimek, Kuhrt, Heimann, Baron, El-Dik, Dorn, König, Huschke, Fröhlich, Dentzer, Heimer (C), Kochinka
Trainer: Langner, Grasnick

Kommentare   

0 #1 BestWilliemae 2018-11-13 12:03
I have noticed you don't monetize your site, don't waste your traffic,
you can earn additional cash every month. You can use the best adsense alternative
for any type of website (they approve all websites),
for more details simply search in gooogle: boorfe's tips monetize your website
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok