FacebookTwitterYoutubeShare on Google+

Unnötige Niederlage gegen den Tabellenführer

18. 11. 12
posted by: Alexander Kuhrt
Erstellt: 12 November 2018

Mannschaftsfoto 18/19

Am vergangenen Samstag trat der Aufsteiger SG Prieros / Königs Wusterhausen gegen den aktuell ungeschlagenen Tabellenführer TSGL Schöneiche II an. Beide Teams kennen sich bereits von etlichen Vorbereitungsturnieren und Landespokal-Spielen. Aufgrund dessen und der aktuell guten Form nach zwei siegreichen Spielen ging das Team selbstbewusst in die Partie.

Leider konnte die SG PKW hiervon im ersten Satz wenig zeigen. Schnell spielte der Tabellenführer aus Schöneiche seine Stärke aus und führte dementsprechend verdient mit 13:8. Ab diesem Zeitpunkt war der Gastgeber SG Prieros / Königs Wusterhausen auch endlich in der Partie, aber die Hypothek vom Satzanfang war zu groß, wodurch der Satz am Ende verdient mit 25:17 an den Tabellenführer ging.

Dass die SG PKW nun im Spiel war, zeigte der Beginn des 2. Satzes. Am Anfang konnte sich kein Team absetzen (2:2, 6:6). Erst die beiden Aufschlagserien von Marcel Baron und Magnus Grasnick brachten den Gastgeber mit 19:15 in Führung. Auch die zwischenzeitlichen Auszeiten von Schöneiche-Trainer René Jerratsch (8:12, 14:19) halfen nicht, dass der Tabellenführer zurück in den Satz kam. Die weitere Aufschlagserie von Tobias Huschke (23:16) baute die Führung noch weiter aus, wodurch die SG PKW den Satz mit 25:17 gewann.

Der 3. Satz war wieder ein Spiegelbild vom ersten Satz. Beim Stand von 4:5 zog die TSGL Schöneiche II dem Gastgeber davon (5:10, 8:14). Anschließend zeigte sich das routinierte Auftreten von Schöneiche, indem der Satz souverän heruntergespielt und mit 20:25 gewonnen wurde.

Zu Beginn des 4. Satzes wirkte die SG PKW etwas gelähmt, wodurch Schöneiche schnell eine kleine Führung herausspielen konnte (10:7). Eine erneute Aufschlagserie von Tobias Huschke erweckte den Gastgeber (11:7). Von nun an entwickelte sich ein enges kampfstarkes Spiel, bei dem beide Teams teilweise mehrere Spielzüge benötigten um Punkte zu erzielen. Über die Stände 15:14, 19:16, 20:18, 21:19 und 23:20 erspielte sich der Gastgeber hervorragende Chancen auf den Satzausgleich und den Tiebreak. Dieser würde min. einen Punkt für die Tabelle bedeuten. Leider griff jetzt das Schiedsgericht in der Endphase des 4. Satzes unglücklich ins Spielgeschehen ein. Hierbei konnten die SG PKW Angreifer zweimal in Folge den Schöneicher Block deutlich anschlagen, aber in allen beiden Fällen wurden die Angriffe gegen den Gastgeber gewertet. Aufgrund dessen hieß es nicht zweimal Satzball, sondern der Tabellenführer kam Stück für Stück an die SG Prieros / Königs Wusterhausen ran und erspielte sich den Matchball bei 23:24. Das dieser Aufschlag in einem Annahmefehler der Gastgeber und damit das Spiel beendete ist mehr als unglücklich. Trainer Langner resümierte das Spiel positiv mit deutlicher Kritik „In einem starken Spiel auf beiden Seiten, hat man zum Ende des 4. Satzes den Tabellenführer bereits in den Knien, bekommt aber aufgrund spielentscheidenden identischen Fehlern des Schiedsgericht nicht den Punkt zum Satzball. Der Tiebreak wäre mehr als verdient gewesen. Es ist sehr traurig, dass das heutige Schiedsgericht am Ende das Spiel entschieden hat.“

Nach 105 min reiner Spielzeit hieß der Sieger mit 3:1 (17:25, 25:17, 20:25, 23:25) dementsprechend TSGL Schöneiche II und der Aufsteiger SG PKW erhält 0 Punkte in der Tabelle. Da SG PKW verweilt nach dem 9. Spieltag weiterhin auf dem 5. Platz und besitzt weiterhin 7 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Bei der TSGL Schöneiche II wurde Bastian Grothe und bei der SG Prieros / Königs Wusterhausen Martin Klimek jeweils vom gegnerischen Trainerteam zum MVP gewählt.

Am kommenden Wochenende hat die SG PKW spielfrei bevor am 24.11. der aktuelle Tabellenletzte SV Energie Cottbus aus der Lausitz zu Gast ist. Spielbeginn ist um 17 Uhr, aber vorher kämpfen bereits die 2. Herren des SV Prieros, ab 10:00 Uhr in der OSZ-Halle Kwh, um wichtige Punkte für den Klassenerhalt gegen Elsterwerdaer SV und VC Teltow/Kleinmachnow zu sammeln.

SG PKW: Kuhrt, Heimann, Baron, Grasnick, Dorn, König, Huschke, Heimer (C), Kochinka, Klimek, Dentzer, Fiedler, El-Dik
Trainer: Langner

Kommentare   

0 #1 live roulette tv 2018-12-04 12:08
No experience or specific skills are needed to be successful at their chosen round.
Compared to playing professionally in live casinos, online casino
players consume a lot of benefits.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok