Gestern Abend haben wir uns getroffen, um den vorletzten Spieltag zu absolvieren. Diesmal ein Heimspiel in der OSZ – Halle in Königs Wusterhausen.

Also, auf gehts gegen Buckow, dachten wir. Buckow ist in der Tabelle zwar weit über uns, aber wir haben Heimvorteil.

 

Im ersten Satz sahen wir eine geschwächte Buckower Mannschaft, die nicht Ihren A-Kader dabei hatten, wir glaubten daran, dass wir Buckow ein wenig ärgern können und spielten zwischenzeitlich richtig schönen Volleyball. Nun gut, der erste Satz ging knapp an Buckow mit 24:26.

In Satz 2 lief gar nichts mehr so richtig. Die Annahme des Liberos hatte sich nicht verbessert, wir kamen mit den Angriffen nicht wirksam durch, dann die leichte Konzentrationsschwäche der Mannschaft, all das führte zu einem schnellen 14:25 gegen uns.

Satz 3 fing an wie Satz 2 aufhörte, wir spielten keinen schönen Volleyball mehr, aber wir kämpften. Mit 18:22 gegen uns war der Satz fast vorbei, aber Prieros raffte sich nochmal auf, zeigte Zähne und kam auf 24:24 ran. Leider fehlte uns zum Satzgewinn ein wenig Glück, welches uns im ganzen Spiel sowieso gänzlich zu fehlen schien So ging der Satz mit 24:26 an Buckow.

Zu danken ist der Brandenburgliga, die trotz der vielen eigenen Verpflichtungen dieses Spiel gepfiffen haben.

Danke an Lars, der trotz Verletzung die Mannschaft so gut es geht unterstützt hat, danke auch an die Zuschauer, die ihr bestes gegeben haben.

Gespielt haben: Martin (Dia /3. Satz Außen), Robi (Außen / 3. Satz Dia), Celli (Außen), Uwe (Mitte), Sascha (Mitte), Jonny (Zuspieler), René (Libero)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar