SV Prieros Classic – MSV Zossen II 3:1 (25:27, 25:19, 25:11, 25:18)

Obwohl wir in Bestbesetzung angetreten sind, haben wir wieder zu lange gebraucht um ins Spiel zu kommen. So mussten wir, obwohl wir 2x die Möglichkeit hatten, den ersten Satz für uns zu entscheiden, den Satz mit 25:27 abgeben. Aber nachdem alle Spieler richtig warm geworden waren und wir unsere Stärken voll zur Geltung bringen konnten, spielten wir die nächsten Sätze souverän durch und gewannen verdient mit 3:1.

2. Spiel: SV Prieros Classic – SV Schulzendorf II 0:3 (24:26, 20:25, 24:26)

Das zweite Spiel gegen den Überflieger der vorigen Saison, den wir eigentlich in diesem Jahr nicht mehr in der Kreisliga, sondern in der Landesklasse erwartet hatten, war natürlich wesentlich schwerer. Aber wir lieferten gegen Schulzendorf unser bisher bestes Spiel ab in dieser Saison. Der entscheidende Unterschied, der letztendlich zum Sieg der Schulzendorfer führte, war variables Spiel. Nachdem sie durch unsere sehr gute Blockabwehr nicht mehr punkten konnten, machten sie ihre Punkte mit gelegten Bällen, die unsere Schwächen in der Feldabwehr aufzeigten. Aber wir danken unserem Gegner, nun wissen wir, wo einer unserer Schwerpunkte im Training liegen wird. Unsere Ergebnisse zeigen, dass wir in der Liga voll dabei sind. Schwächen abstellen, hier und da ein bisschen mehr Glück und wir spielen um die ersten Plätze.

Es spielten: Basti; Celli; Helge; Jürgen; Max; Micha; Rene; Svenni; Uwe

P.S. Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung von unseren Fans. Inzwischen ist der Spieltag zum Familienfest geworden, Kinder, Ehefrauen und noch mehr. Danke auch an Stefan und Björn, die uns wertvolle Tipps mit ihrer Erfahrung aus der Brandenburgliga gegeben haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar