Ab September wird es vielen Brandenburger Vereinen wieder so vorkommen, als ob die Holländer in der Region eingefallen sind. Es besteht aber kein Grund zur Sorge vor durch Wohnwagen verursachte Staus oder vor herzhaft gereiftem Gouda – in den meisten Fällen werden sich die die Holländer nämlich nur als volleyballbegeisterte Prieroser herausstellen, die in ihren Vereinsfarben orange (und etwas schwarz) leidenschaftlich mit ganz viel Spaß, Freude und Emotionen für Erfolge kämpfen wollen.
Volleyball im SV Prieros – viele werden hiermit zuallererst wohl aufgrund der medialen Präsenz die SG PKW (Sportgruppe Prieros / KW) verbinden. Das Team von Trainer Björn Langner – ab dieser Saison ausschließlich unter SVP-Flagge spielend – möchte in der Saison 2016/17 nach dem Gewinn des Landesmeistertitels die Regionalliga aufmischen und hat sich als Saisonziel den Klassenerhalt gesetzt. Nach einigen Trainingseinheiten, Testspielen und einem Trainingslager in Neuruppin im Hochsommer, geht es für die „PKW-ler“ am 24. September mit einem Heimspiel gegen den Berliner VV II ans Netz.

Neben den Regionalliga-Neulingen startet die im letzten Jahr Premiere feiernde Landesklasse in ihre zweite Saison. Das deutlich verjüngte Team (…es steht nur noch ein Spieler der Altersklasse Ü50 auf dem Feld…) möchte den 10. Platz der vergangenen Spielzeit auf jeden Fall verbessern. Kapitän Marcel Neumann wird dabei von einigen Neuzugängen, unter anderem aus der Kreisklasse-Mannschaft der letzten Saison, unterstützt. Aller Voraussicht nach beginnt die Saison für die zweite Prieroser Vertretung am 24.09. mit einem Auswärtsspiel in Cottbus. Spätestens bei ihrem ersten Heimspiel am 08.10. bauen sie dann aber auf die gewohnt gute Kulisse vor Prieros-KWer Publikum.

Volleyball – das ist bekanntlich ein Sport für Jung und Alt. Gemäß diesen Mottos freuen wir uns besonders, zwei neue Teams zur neuen Spielzeit im offiziellen Spielbetrieb anzumelden:

Zu den ersten Probetrainingseinheiten der neu gegründeten U12, trainiert von Alexandra, kamen im Schnitt fast fünfundzwanzig interessierte Kinder. SVP-Präsident Frank Hüselitz freute sich besonders über die rege Resonanz beim jungen Publikum – hier kann der Grundstein für die nächsten Jahre gelegt werden! Mit Unterstützung von Sven Piterek, Helge Krause, Mario Zeising, Dani Kasimir und Lars Wichmann soll aber der Spaß im Vordergrund stehen. Zum Saisonhöhepunkt wollen die „Kleinen“ dann auch am offiziellen Jugendspielbetrieb im Land Brandenburg teilnehmen. Unterstützung bei der Durchführung des Trainings ist gerne noch gesehen!

Nur ein paar Jahre älter, aber immer noch topfit, trauen sich die Spieler der neu formierten Ü47 im Herbst ihrer Karrieren nochmal auf das 162 m² große Spielfeld. Verstärkt mit zwei Spielern aus Schöneiche hat die Start-Sechs noch ein paar Monate Zeit, sich genau zu sondieren, ehe man an der Landesmeisterschaft teilnehmen möchte. Ein Ziel gibt es bisher nicht, man munkelt aber, dass wohl erst die Lage sondiert und dann vielleicht im nächsten Jahr so richtig angegriffen werden soll.

Viele Spieler der Ü47 werden wahrscheinlich auch wieder in der Kreisklasse zu finden sein, ergänzt werden soll das Team durch ein paar Frauen, die schon im letzten Jahr Erfahrung in der Liga sammeln konnten.

Ein reines Frauenteam wird es aller Voraussicht nach nicht mehr geben – trotz spannender Spiele gegen die Zossener Volleyballer in der vergangenen Zeit.

Wer noch Interesse hat, in einem unserer Teams mit Leidenschaft um den Ball zu kämpfen, sollte sich so schnell es geht an den betreffenden Kontakt wenden! Eine Übersicht über alle Ansprechpartner ist hier zu finden:
http://www.sportverein-prieros.de/vereinsleben/ansprechpartner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar