Countdown zur Regionalligasaison 16/17

Countdown zur Regionalligasaison 16/17Wenn es eine Sache gibt, die die SG PKW am meisten charakterisiert, ist es wohl die Geschlossenheit innerhalb des Teams. Daher stimmt es Trainer Langner auch mehr als fröhlich, dass er, abgesehen von Thomas und Stefan Welzel, mit allen Spielern aus der Vorsaison planen kann. Aller Voraussicht nach wird es nur drei Neuzugänge geben – und der eine dürfte den meisten Fans zumindest vom Gesicht her bekannt sein.


Marcel Baron (neben dem „König“ und dem „Grafen“ im Team kommt also noch mehr blaues Blut…) spielt in der Saison 2016/17 im orange-schwarzen PKW-Dress. Bis vor einem Jahr war Marcel noch beim Luckenwalder VC (Landesmeister im Land Brandenburg 2014/15), nach der Auflösung der Mannschaft sammelte er ein Jahr Regionalliga-Erfahrung beim VfK Südwest und unterstützt nun den Aufsteiger aus dem Dahmeland. Für die neue Saison hat er sich einiges vorgenommen:
„Ich erwarte mir hier neben einem Training, was mich spielerisch und athletisch nicht unterfordert vor allem viel Spaß am Volleyball und freue mich gemeinsam mit dem Team den Weg in die Aufstiegssaison zu gehen. Ich möchte die Mannschaft weiter nach vorne bringen! Spielerisch und menschlich kenne ich schon viele hier und ich glaube ich passe hier gut rein und kann alle durch meine Spielweise noch etwas mitreißen!“

Übrigens – die Neuerung am Spieltags-Buffet hat etwas mit unserem Luckenwalder Neuzugang und dessen Ex-Verein zu tun. 😉

Außerdem neu im Team: Rick Wagner aus Prieros. Der Bundeswehr-Zeitsoldat ist momentan in Storkow stationiert ist, hat schon einiges an Volleyball-Erfahrung vorzuweisen und soll die SG PKW auf der Mittelblock- und Diagonalposition verstärken. „Ich hoffe, dass ich mit meinem sportlichen Ehrgeiz speziell in Sachen Fitness das Team noch eine Stufe höher bringen kann. Vor einiger Zeit habe ich ja schon einmal hier mit trainiert und habe mich sofort wohlgefühlt. Ich wurde auch jetzt super aufgenommen und freue mich auf eine geile Saison mit ganz viel spannenden Spielen!“

Als letztes konnten wir Levin Gust begrüßen, der gleichzeitig das Küken innerhalb des Teams sein wird. Neben den Trainingseinheiten und Spieltagen bei uns, wird Levin aufgrund eines Doppelspielrechtes auch für das Landesliga-Team der Netzhoppers an den Start gehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar