SG PKW 2020/21

Am Sonntag, den 18.10., empfing die SG Prieros/Königs Wusterhausen den Elsterwerdaer SV 94, Aufsteiger aus der Brandenburgliga. Beide Teams hatten bereits im September beim Vorbereitungsturnier in Brandenburg gegeneinander gespielt. Hierbei hatten die favorisierten Dahmeländer knapp die Oberhand mit einem 2:1 Sieg behalten. Dieses Ergebnis und einige Ausfälle innerhalb des Teams, verdeutlichten, dass die SG Prieros/Königs Wusterhausen den Aufsteiger auf alle Fälle nicht unterschätzen darf.

Dementsprechend konzentriert starteten die Dahmeländer und zwangen den gegnerischen Trainer Steffen Schmidt bereits bei 4:0 zu einer Auszeit. Dieser vier Punktevorsprung konnte bis Mitte des Satzes gehalten werden. Erst einige kleinere Aufschlagserien von Tardel und Baron vergrößerten den Vorsprung der SG PKW auf sechs Punkte (19:13). Dieser Vorsprung wurde am Ende souverän nach Hause gebracht und den ersten Satz gewann das Heimteam mit 25:19.

Im zweiten Satz merkte man dem Heimteam mehrere Unkonzentriertheiten an, wodurch die Gäste aus Elsterwerda von Anfang an in Führung lagen (1:4, 9:12, 16:20). Erst die Aufschlagserie des späteren MVP-Gewinners Kuhrt brachte die SG PKW zurück in den Satz (21:21). An dem Zeitpunkt wurden die Dahmeländer Ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen den Satz am Ende knapp mit 25:23.

Der dritte Satz begann fast wie der erste begonnen hatte. Eine Aufschlagserie vom PKW-Kapitän Kölbel zwang den gegnerischen Trainer bereits bei 3:0 zu einer Auszeit. Nachdem Marcel Baron durch eine weitere Serie den Vorsprung auf 10:4 ausbauen konnte, waren beide Auszeiten bei Elsterwerda aufgebracht. Aufgrund des größeren Vorsprunges schwand die Unkonzentriertheit beim Heimteam erneut und die Gäste kamen nochmal ins Spiel zurück (18:20). Beim Stand von 24:20 hatten die Dahmeländer schlussendlich die ersten Matchbälle, aber erst der vierte Matchball konnte schlussendlich zum 25:23 und 3:0 Sieg verwertet werden.

Durch den Sieg bleibt die SG Prieros/Königs Wusterhausen weiterhin ungeschlagen und springt auf den zweiten Tabellenplatz. Aktueller Tabellenführer ist die Reserve der TSGL Schöneiche, die deren Spiel gegen die Rotation Prenzlauer Berg mit 3:1 gewonnen hat. Am kommenden Samstag tritt die SG Prieros/Königs Wusterhausen erneut zuhause an. In der heimischen OSZ-Halle wird der Lokalrivale MSV Zossen 07 empfangen. Dieses Spiel wird auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dementsprechend wird dieses Spiel erneut nur mit dem Liveticker unter https://dvv.sams-ticker.de/ geben.

Statistik:                SG Prieros/KW – Elsterwerdaer SV 94            3:0         (70 min)

                               Satz 1:    25:19                                                                    (19 min)

                               Satz 2:    25:23                                                                    (26 min)

                               Satz 3:    25:23                                                                    (25 min)

                               Zuschauer: 0                       

SG PKW:                Tardel, Kuhrt, Kölbel, Baron, Grasnick, Dorn, Leonhardt Heimer, Fiedler, Kochinka
Trainerteam: Kochinka (T), Fröhlich (CT), Hüselitz (CT)

MVP:                      Gold: Alexander Kuhrt (SG Prieros/KW) | Silber: Niklas Krolow (Elsterwerdaer SV 94)