Mannschaftsfoto der SG PKW in der Saison 16/17

Mannschaftsfoto der SG PKW in der Saison 16/17

Am kommenden Sonntag, den 26.03.2017, trifft die SG Prieros/Königs Wusterhausen auf den Tabellennachbarn aus der Landeshauptstadt. „Das wird ein absolutes Finalspiel, denn der Verlierer dieses Matches wird mit 99% prozentiger Wahrscheinlichkeit absteigen.“, erzählte Trainer Langner gedankenversunken und doch voller Motivation vor dem Abschlusstraining am Donnerstag.

„Ich weiß, dass meine Jungs, das Zeug dazu haben, den Klassenerhalt zu bewältigen und auch in der Saison 17/18 die Regionalliga Nordost unsicher zu machen!“, meint er auf die Frage hin, ob er denn keine Angst habe vor dem Abstieg.

Für das Team steht der Abstieg noch in weiter Ferne, denn noch sind 2 Matches zu bestreiten, in beiden wollen sie sich für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren.

„Die unverdiente 3:2 Niederlage gegen den USV Potsdam in der Hinrunde, können wir so nicht stehenlassen“, berichtet Diagonalangreifer Alexander Kuhrt voller Enthusiasmus, „denn wir sind die Mannschaft, die mal etwas frischen Wind in die Liga bringen möchte. Der USV steht unserer Meinung mehr unter Druck, denn als jahrelanges Regionalligateam, würde ihnen der Abstieg deutlich mehr weh tun.“.

Auch Kapitän Björn Heimer macht sich dazu jede Menge Gedanken, doch wirkt keinesfalls pessimistisch: „Wenn wir alles geben und unseren Siegeswillen zeigen und jeden Punkt mit unseren Fans zusammen feiern, dann werden wir siegreich vom Feld gehen, denn unser Verein lebt von dieser einzigartigen Fankultur und dem unvergleichlichen Kampfgeist, das haben wir in Vergangenheit oft gesehen!“

Wie sich das ganze Schauspiel entwickeln wird, wird sich am Sonntag um 15 Uhr in der OSZ-Halle Königs Wusterhausen zeigen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar