Am kommenden Samstag tritt die SG Prieros/Königs Wusterhausen beim TSV Spandau an. Das Hinspiel am ersten Spieltag konnte der Aufsteiger aus dem Dahmeland überraschend mit 3:0 gewinnen. Die Spandauer haben im weiteren Saisonverlauf weitere zwei Mal verloren (2x 2:3) und haben zwei Spieltage vor Schluss nur zwei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter TSGL Schöneiche II.

Dementsprechend motiviert wird der Drittligaabsteiger aus Spandau in die Partie gehen, da diese sich noch leichte Hoffnungen auf den Regionalligatitel ausmachen und zusätzlich eine Rechnung mit der SG Prieros/Königs Wusterhausen offen haben.

Die Dahmeländer hingegen stehen in ihrer Aufstiegssaison auf dem 4. Platz und haben aktuell nur ein Punkt Rückstand auf den USC Magdeburg, der am letzten Spieltag nach Königs Wusterhausen muss. Bei einem Sieg der SG PKW könnte diese den aktuellen Spitzenreiter ein Spieltag vor Schluss zum Regionalligameister krönen und hätte selber am letzten Spieltag ein Endspiel um Platz 3 haben.

Aufgrund dieser Konstellation kann erwartet werden, dass beide Teams alles dafür geben werden um siegreich aus dem Spitzenspiel zu gehen. Anpfiff wird am Samstag, den 23.03., um 18 Uhr in der Hohenzollernringhalle (Hohenzollernring 40, 13585 Berlin) sein.