Mannschaftsfoto 17/18

Mannschaftsfoto 17/18

Am Samstag, den 16.09.2017, fuhren die tapferen Recken vom PKW in das ruhige Brandenburg. Natürlich dachten wir dabei an Rainald Grewe und nahmen uns auch was zu essen mit.
Es war der erste Spieltag der Saison und die gesamte Mannschaft war hochmotiviert.

Wir stießen zum einen auf den Gegner vom SV Schulzendorf und natürlich auf die gastgebende Mannschaft vom VC Blau-Weiß Brandenburg.

 

SG PKW – SV Schulzendorf 3:1 (25:20 ; 25:15 ; 22:25 ; 25:15)

Das erste Spiel wurde gegen den SV Schulzendorf ausgetragen.
Wir wurden nach der Vorgabe des Trainers aufgestellt und zeigten uns von der besten Seite. Die Anfangsaufstellung bestand aus den Spielern Rick, Philipp L., Firas, Philipp D., Tilo, Alex und natürlich dem neu und selbst gewünschten Libero Boem.
Schulzendorf konnte nicht recht Fuß fassen, auch wenn sie die ganze Zeit knapp hinter uns lagen. Somit setzten wir uns im ersten Satz durch und gewannen.
Wir nutzten direkt den Aufschwung und spielten genauso im zweiten Satz weiter. Man sagt ja „never change a winning team“. Dies bewährte sich und Schulzendorf konnte wenig Gegenwehr zeigen. Dementsprechend konnte auch der zweite Satz für uns entschieden werden.
Es folgte der magische dritte Satz. Es konnte sich nicht erklärt werden woran es lag. Entweder wurde SV Schulzendorf soweit motiviert, dass sie alles aus sich heraus holten, oder die Mannschaft vom PKW nahm das Spiel zu einfach. Es könnte auch an irgendwelchen Substanzen in den Getränken gelegen haben. Auf jeden Fall wurde es schwieriger für uns Punkte zu machen, was das gewinnen echt als schwieriger erwies. Die Gegner spielten sich Stück für Stück weiter ein und lagen zwischenzeitlich 17:9 vorn. Es wurden personale Änderungen vorgenommen, um die Lage zu ändern. Es glückte und wir kämpften uns zu einer kleinen Führung nach vorn. Leider kam es danach zu kleinen Fehlern, welche dann auch zum Sieg des Gegners führten.
Der vierte Satz sollte auch der Letzte sein. Es wurde wieder die Anfangsmannschaft aufgestellt und auch dies sollte zum Erfolg führen. Wir konnten aus den meisten Situationen Punkte machen und es wurde zwischenzeitlich sogar aus Scheiße, Gold gemacht.

Spielpause

Dadurch dass die meisten letzte Saison in der Regionalliga gespielt haben, kam die Pause ganz recht, damit sie sich von dem ersten Spiel erholen konnten. Wir nutzten die Pause, um uns über unseren nächsten Gegner zu informieren und einige romantische und weniger romantische Fotos untereinander zu verteilen. Vielen Dank nochmal an die Damen und Herren vom Buffet für das leckere Essen.

SG PKW – VC Blau-Weiß Brandenburg 3:1 (25:16 ; 23:25 ; 25:19 ; 25:21)

Das zweite Spiel sollte nun gegen Blau-Weiß Brandenburg gestartet werden.
Die neue Anfangsaufstellung: Robert, Tilo, Rick, Alex, Peter, Philipp und Stefan und Boem als Liberos.
Die Spieler betraten das Feld und mussten sich gleich von ihrer besten Seite zeigen. Wir kamen gleich zur Sache und stellten klar dar, wer der Herr im Ring ist. Brandenburg konnte nicht viel entgegensetzen und somit ging der erste Satz direkt an die Mannschaft aus Königswusterhausen.
Wahrscheinlich verausgabten wir uns im ersten Satz zu sehr. Wir konnten leider nicht so glücklich starten und mussten uns, wenn wir auch immer dicht hinter dem Gegner lagen, geschlagen geben.
Björn machte eine dicke Ansage in der Spielpause und motivierte uns zu einer komplett neuen Form. Den Rest stärkten wir uns allein. Wir rafften uns auf und ließen Brandenburg im dritten Satz nicht viele Chancen. Der Gegner wehrte sich kräftig, konnte den Satz aber nicht für sich entscheiden.
Auch im vierten Satz starteten wir durch und zeigten uns von der besten Seite. Brandenburg konnte sich nicht wehren und verlor auch den letzen Satz.

Wir bedanken uns nochmal an dieser Stelle an die beiden gegnerischen Mannschaften und natürlich noch mehr an unseren „One-Man-Fanblock“, welcher uns mit einer super Stimmung unterstützte.
Wir freuen uns auf den nächsten Spieltag am 01.10.2017 in unserer Heimspielhalle im OSZ Königswusterhausen und freuen uns dann über alle dort anwesenden Fans.

Statistik:
SG PKW: Leyh, Dorn, Lehmann, Heimer, König, Fröhlich, El-Dik, Wagner, Kuhrt, Heimann
Trainer: Langner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar